Aktuelles

Gütermotorschiff im Hafen Kehl gesunken


Am 26. Januar ist  im Becken 2 des Kehler Rheinhafens ein Güterschiff gesunken. Die 85 Meter lange »Klipper« war kurz nach dem  Beladen mit rund 600 Tonnen Schrott im Bereich des Mittelschiffs aus noch ungeklärter Ursache gebrochen.

Verletzt wurde niemand. Einsatzkräfte der Kehler und Straßburger Feuerwehr sowie THW, darunter auch Taucher, haben das Schiff gesichert und eine Ölsperre auf der Wasseroberfläche installiert.

 Havariekommissar Thorsten Lenz schätzt den am Schiff entstandenen Schaden auf rund eine halbe Million Euro. Die »Klipper« fuhr früher unter dem Namen "Rena". Sie war 1952 in Dienst gestellt worden.

 Die Ladung des Schiffes wurde zwischenzeitlich mit Hilfe eines speziellen Unterwassermagnets gelöscht.

Am 15. Februar haben die Bergungsarbeiten durch eine holländische Fachfirma begonnen. Die Klipper soll in den nächsten acht Tagen in drei Teile zersägt, abtransportiert und danach verschrottet  werden.

Während den Bergungsarbeiten kommt es im Hafenbecken II zu Behinderungen für den Schiffsverkehr.

 


Aktuelles

  • 04.05.2017

    Wasserrechtliche Genehmigung... mehr
  • 21.02.2017

    Kehler Hafenbericht 2016... mehr
  • 01.08.2016

    Neuer Hafendirektor... mehr
  • 21.07.2016

    Hafendirektor... mehr
  • 11.05.2016

    Animal Garden... mehr

 © Hafenverwaltung Kehl 2009